Kursnummer: 108.03.1

Oswald von Nell-Breuning: Nestor der Katholischen Soziallehre

Sein Leben und seine Ethik zum 30. Todestag (1890-1991)

Dozent: Herr Dr. Andreas Klotz
Erster Termin: Dienstag, 29. Juni 2021, 20:00 - 21:30 Uhr
Veranstaltungsort: Justus-Liebig-Haus, 23
Umfang: 3 Termine mit insgesamt 6 Unterrichteinheiten zu je 45 Minuten
Entgelt: 37,00 €

Verantwortliche Fachbereichsleitung: Martin Frenzel

Alle Termine anzeigen

!!! Zur Anmeldung klicken Sie einfach auf das Ampelsymbol !!!

Platz belegen
Freie Plätze verfügbar!


Weitere Informationen:

Der Theologe, Philosoph, Jesuiten-Vordenker und Nationalökonom Oswald Nell-Breuning (1890 – 1991), dessen 30. Todesstag sich 2021 jährt, war eine Jahrhundertgestalt, galt als ein herausragender Zeuge des 20. Jahrhunderts. Im Blickpunkt des Kurses stehen sein Leben und die von ihm entwickelte Katholische Soziallehre. Nell-Breuning galt zeitlebens als Verfechter des Subsidiaritätsprinzips: Der sozialen Verantwortung jedes Einzelnen, der Familie, der Gemeinde - anstatt alles dem Staat aufzubürden. Es ging ihm darum, "den Kapitalismus umzubiegen" (so der Titel eines seiner Bücher), hin zu einer menschlichen, gerechten Gesellschaft. Wir erörtern gemeinsam, inwieweit Nell-Breuning Ideen auch im 21. Jahrhundert noch brandaktuell sind.