Kursnummer: 108.02.1

Die Frankfurter Schule I: Grandhotel Abgrund oder Minima Moralia für alle? Neu

Max Horkheimer und die Kritische Theorie

Dozent: Herr Dr. Andreas Woyke
Erster Termin: Donnerstag, 1. Juli 2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Veranstaltungsort: Justus Liebig Haus, 21
Umfang: 1 Termine mit insgesamt 2 Unterrichteinheiten zu je 45 Minuten
Entgelt: 6,00 €

Verantwortliche Fachbereichsleitung: Martin Frenzel

Alle Termine anzeigen

!!! Zur Anmeldung klicken Sie einfach auf das Ampelsymbol !!!

Platz belegen
Freie Plätze verfügbar!


Weitere Informationen:

Dieser neue Kurs-Reihe widmet sich den wichtigsten Vertretern der Frankfurter Schule: Den Anfang macht Max Horkheimer (1895 – 1973). Er begründete in den 1930er Jahren die sog. Kritische Theorie gemeinsam mit Theodor W. Adorno, die eng mit den Ideen einer sozialistischen Revolution verknüpft war. Der Aufstieg Hitlers zwingt ihn zur Flucht aus der Heimat und fördert eine kulturpessimistische Sicht des Heimatvertriebenen und Exil-Philosophen, die auch sein späteres Denken bestimmt. Der Vortrag soll einen Überblick zu Leben und Werk vermitteln, einen Einblick in seine gedankliche Entwicklung geben.