Kursnummer: 102.01.1

Reine Männersache? Frauen und Rechtspopulismus (Online)

Präsentation der FES-Studie: „Triumph der Frauen“

Dozentin: Frau Dr. Stefanie Elies
Erster Termin: Dienstag, 20. April 2021, 19:00 - 21:15 Uhr
Veranstaltungsort: Katholisches Bildungszentrum
Umfang: 1 Termine mit insgesamt 3 Unterrichteinheiten zu je 60 Minuten


Verantwortliche Fachbereichsleitung: Martin Frenzel

Alle Termine anzeigen

!!! Zur Anmeldung klicken Sie einfach auf das Ampelsymbol !!!

Platz belegen
Freie Plätze verfügbar!


Weitere Informationen:

Rechtspopulismus ist reine Männersache? Weit gefehlt: Immer mehr Frauen in Europa geben ihre Stimme rechtspopulistischen Parteien. Das zeigt eine neue Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Der Grund: Rechtsextreme Parteien haben Frauen als wichtige Zielgruppe für sich entdeckt. Nicht nur die Zahl der rechtsradikalen Wählerinnen geht nach oben. Auch in den Parteien spielen Frauen immer öfter wichtige Rollen. Sie sollen den männlich dominierten Parteien ein vermeintlich modernes und sanfteres Gesicht verleihen. Und: Sie machen zunehmend Politik für Frauen und Familien, um auf diese Weise rechtspopulistische Positionen in der Gesellschaft zu verankern, wie die Autor/innen der Studie zeigen. Die Studie vergleicht die jüngsten Entwicklungen in sechs EU-Staaten: Deutschland, Frankreich, Griechenland, Polen, Schweden und Ungarn und analysiert die Gegenstrategien von gesellschaftlichen AkteurIinnen und progressiven Parteien.