Kursnummer: 101.06.1

Die drei Leben des Martin Niemöller (Online - Vortrag)

Vom völkischen Marineoffizier zum weltoffenen Friedenskämpfer

Dozent: Herr Hans Dieter Zepf
Erster Termin: Montag, 31. Mai 2021, 19:00 - 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: Justus Liebig Haus, 24
Umfang: 1 Termine mit insgesamt 2 Unterrichteinheiten zu je 60 Minuten
Entgelt: 6,00 €

Verantwortliche Fachbereichsleitung: Martin Frenzel

Alle Termine anzeigen

!!! Zur Anmeldung klicken Sie einfach auf das Ampelsymbol !!!

Platz belegen
Freie Plätze verfügbar!


Weitere Informationen:

Ein bewegtes protestantisches Leben, nicht frei von Widersprüchen: Bis heute gilt Martin Niemöller (1892-1984) als eine der bedeutenden Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Er wandelte sich vom völkisch-deutschnationalen Marineoffizier zum fortschrittlichen Kirchenmann und weltoffenen Friedenskämpfer, vom Sympathisanten des NS-Regimes zum Gegner und prominenten Kopf der Bekennenden Kirche. Er war sieben Jahre lang Hitlers persönlicher Gefangener. Neben Dietrich Bonhoeffer gehörte er zu den bekanntesten Gesichtern des christlich motivierten Widerstands gegen Hitler. 1945 wurde er aus der KZ-Gefangenschaft befreit. Er kämpfte nun für einen Neuanfang der Kirche, gegen die Wiederbewaffnung, für Frieden, Abrüstung und eine gerechte Weltordnung. 1947 wurde Martin Niemöller gar Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Darmstadt. Sein vom Evangelium motiviertes politisches Engagement geriet für viele Theologinnen und Theologen zum Vorbild.