Kursnummer: 101.07.1

Geschichte unserer Stadtteile: Arheilgen

Von „Araheiligon“ im Mittelalter bis zum modernen "Mucker"-Stadtteil

Dozent: Herr Dr. Andreas Klotz
Erster Termin: Mittwoch, 5. Mai 2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Veranstaltungsort: Muckerhaus
Umfang: 6 Termine mit insgesamt 12 Unterrichteinheiten zu je 45 Minuten
Entgelt: 54,00 €

Verantwortliche Fachbereichsleitung: Martin Frenzel

Alle Termine anzeigen

!!! Zur Anmeldung klicken Sie einfach auf das Ampelsymbol !!!

Platz belegen
Freie Plätze verfügbar!


Weitere Informationen:

Von Araheiligon im Mittelalter bis zum modernen Mucker-Stadtteil: Dieser Kurs widmet sich der wechselwollen Geschichte des Darmstädter Nordens – von der eigenständigen Siedlung über die Eingemeindung während der NS-Zeit 1937 wider Willen bis ins 21.Jahrhundert. Der älteste Teil Arheilgens, erstmals erwähnt um das Jahr 1000 als Araheiligon, rankt sich um den Ruthsenbach. Arheilgen wurde – wie Historiker annehmen – im 5. Jahrhundert von einer Schar Alemannen gegründet, die sich damals am Ruthsenbach niederließen. Erst im 18. Jahrhundert wuchs das Siedlungsareal mit rund 140 Hofreiten durch den Bau des Gasthauses Zum Goldenen Löwen über den Dorfgraben hinaus. 1903 erfolgte die Niederlassung des heutigen Weltkonzerns Merck am südlichen Stadtrand. In der NS-Zeit galt Arheilgen als Hochburg der Bekennenden Kirche, allen voran Pfarrer Karl Grein. Im August 2011 feierte der Stadtteil sein 1175jähriges Bestehen.