Kursnummer: 102.04

Zukunft braucht Zusammenhalt - Podiumsgespräch

Der Beitrag der Religionen zum Miteinander in der Gesellschaft

Dozentin: Unbekannt N.N.
Erster Termin: Donnerstag, 19. November 2020, 19:30 - 21:30 Uhr
Veranstaltungsort: Offenes Haus
Umfang: 1 Termine mit insgesamt 2 Unterrichteinheiten zu je 60 Minuten


Verantwortliche Fachbereichsleitung: Martin Frenzel

Alle Termine anzeigen

!!! Zur Anmeldung klicken Sie einfach auf das Ampelsymbol !!!

Platz belegen
Freie Plätze verfügbar!


Weitere Informationen:

Religionen spielen eine wichtige Rolle für Menschen. Ihr Verhältnis untereinander, aber auch zur Gesamtgesellschaft ist nicht immer einfach, manchmal voller Konflikte. Das Podiumsgespräch geht mit Vertreter*innen unterschiedlicher Religionen und der Soziologie der Frage nach, welchen Beitrag Religionen zur Überwindung der sich spaltenden und individualisierten Gesellschaft und zur Erhaltung des sozialen Friedens leisten können, und damit zum Zusammenhalt der Gesellschaft. Was heißt da überhaupt Zusammenhalt? Und wie kann der bereits existierende Dialog der Religionen dazu beitragen, wie kann er gesellschaftspolitisch wirksam werden? Oder spielen die Religionen in dieser Frage gar keine Rolle? Es diskutieren: Die Soziologin Prof. Dr. Lena Inowlocki, Frankfurt, Rabbiner Dr. Jehoschua Ahrens, Darmstadt, der Ev. Theologe Dr. Jürgen Miksch (Vorsitzender des Abrahamischen Forums und Geschäftsführer der Darmstädter Stiftung gegen Rassismus), Darmstadt, Rabeya Müller, (Liberal-Muslimischer Bund) Münster.
Unkostenbeitrag erbeten!