Kursnummer: 108.04

Philipp Blom: Was auf dem Spiel steht

Humane Gesellschaft und ihre Herausforderungen (Teil II)

Dozent: Herr Dr. Andreas Klotz
Erster Termin: Mittwoch, 9. Dezember 2020, 20:00 - 21:30 Uhr
Veranstaltungsort: Georg-Büchner-Schule, 510
Umfang: 5 Termine mit insgesamt 10 Unterrichteinheiten zu je 45 Minuten
Entgelt: 54,00 €

Verantwortliche Fachbereichsleitung: Martin Frenzel

Alle Termine anzeigen

!!! Zur Anmeldung klicken Sie einfach auf das Ampelsymbol !!!

Platz belegen
Freie Plätze verfügbar!


Weitere Informationen:

Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit: Die Ideen des modernen Staats entstanden während der Aufklärung. Im 21. Jahrhundert haben wir uns längst daran gewöhnt. Dass Populisten mit dem Heilsversprechen einer autoritären Gesellschaft Mehrheiten organisieren, ist dagegen eine neue Erfahrung. Der aus Hamburg stammende, in Österreich lebende Historiker, Sozialphilosoph und Publizist Philipp Blom (Jahrgang 1970) sieht die westlichen Gesellschaften vor einer prekären Wahl: Radikale Marktliberale hie, autoritäre Populisten dort. Beide Pole gaukeln uns einfache Lösungen für die globalen Herausforderungen vor. Bloms Credo: Nur mit einem illusionslosen, historisch informierten Blick auf die Gegenwart und mit der Überzeugung, dass allen Menschen ein freies Leben zusteht, können wir unsere humane Gesellschaft bewahren. Wir stellen gemeinsam Bloms Befund und seine Lösungsvorschläge auf den Prüfstand.